Geschenke-Blog

Geschenke, Mitbringsel, Accessoires

Flower

Posts Tagged ‘Dresden Neustadt Ortsbeirat BRN’

Der Neustädter Ortsbeirat und die Narrenkappe.

Über Facebook erreicht mich die Nachricht, dass der Ortsbeirat Neustadt die Sonntagsöffnung der Neustädter Läden zur BRN 2012 abgelehnt hat. Dies wurde offensichtlich mit der Stimmenmehrheit der Grünen, der Linken und der SPD beschlossen. Kurzer Datum-Check: Nein, heute ist nicht der 1. April.

496514_r_b_by_gerd-altmann_carlsberg1988_pixelio-de_

Geht’s noch? Wisst Ihr eigentlich, was Ihr in Eurer ideologischen Verblendung macht?

Jahr für Jahr wird die Kommerzialisierung der BRN und die Zunahme der Bierwagen beklagt. Und dann sollen ausgerechnet die vielen, kleinen Lädchen, die das Flair der Neustadt und auch der BRN mit ausmachen, geschlossen bleiben? Hey, wir gehören zur Neustadt dazu! Wir sind ein Teil der Neustadt. Wir gestalten das Fest mit. Bisher. Künftig werden wir uns wohl an den Bierwagen stellen.

Für uns bei CATAPULT war die BRN immer eine Mischung aus Arbeiten und Feiern. Wir haben uns was einfallen lassen, hatten Spaß und haben die BRN positiv in die Medien gebracht.

Vielleicht lasst Ihr Euch auch mal von Jemandem, der es versteht, erklären,  dass die BRN auch ein Stück Stadtteilmarketing ist.  Wir haben unseren Laden geöffnet, um uns Menschen, die sonst nie in der Neustadt sind, zu präsentieren. Zugleich haben wir ein Stück bunte Neustadt präsentiert.  Etwas Anderes, als den innerstädtische Einheitsbrei mit den immer gleichen Filialen der Konzerne.

Und ja: Wir haben auch Umsatz gemacht. Mit Kinderspielzeug, selbst entwickelten Dresden-Produkten und unseren außergewöhnlichen Geschenken. Der Umsatz kann nun wegfallen. Wieder ein kleiner Schritt, um kleine Läden und Träume von Menschen zu beerdigen. Ihr seid nicht besser als die Vermieter, die hier die Mieten erhöhen. Ihr seid schlimmer. Ihr schaufelt Euren eigenen Freunden das Grab. Viele der Neustädter Ladenbetreiber sympathisieren mit Euch und haben Euch gewählt.

Wir haben bisher viele soziale Aktivitäten in der Neustadt und in Dresden unterstützt. Gerade haben wir gemeinsam mit unseren „Facebook-Freunden“ wieder einen Spendenzweck gesucht, um einen guten Zweck zu unterstützen. Und wisst Ihr, was passiert, wenn weniger Geld zur Verteilung da ist? Kennt Ihr doch vielleicht von den klammen kommunalen Kassen?  Bei den künftig häufigeren Absagen an die vielen Sponsoring-Anfragen werde ich künftig auch benennen, wer dafür verantwortlich ist.

Politik nennt man gelegentlich auch Zirkus. Und jeder Zirkus hat einen Clown, einen Narren. Den habe ich heute an Euch gefressen. Ihr grünen, roten und linken Ortsbeiräte: Es macht zwar keinen Spaß, aber die Narrenkappe habt Ihr Euch verdient.

(Hendrik)

Bild: © Gerd Altmann / PIXELIO

update: Am 26.01.12 hat der Ausschuss für Wirtschaftsförderung die Sonntagsöffnungszeiten für 2012 bekannt gegeben. In der Dresdner Neustadt darf nun doch am BRN-Sonntag geöffnet werden.

Dieser Blog-Eintrag hat einige Wellen in der Stadt und auf den sozialen Netzwerken geschlagen. Der Autor hatte in den Tagen nach der Veröffentlichung unzählige Telefonate, Treffen, Veranstaltungen und Pressegespräche zu diesem Thema zu führen. Letzendlich hat es ihn auch zwei (offensichtlich nur Facebook-) Freundschaften zu lokalen Parteimitgliedern und auch (mindestens) einen Kunden gekostet. Alle gehören einer Partei an, in der er in jungen Jahren auch beinahe mal Mitglied geworden wäre. Dies macht ihn noch heute nachdenklich. Freiheit ist auch immer die Freiheit der Andersdenkenden.

Trotz der Emotionalität des Artikels und mit gebührendem Abstand: Ich bin froh, dass ich diesen Artikel geschrieben habe. Und ich bin froh, das ich ihn so geschrieben habe. Mit allen Emotionen. Weil es sich lohnt, für eine bunte und offene Neustadt emotional zu kämpfen.

(Hendrik)